Responsive image

Jetzt ist es AMTLICH!

Durch die vor­sich­ti­ge Lockerung der „Corona-Verordnungen“ sind nun wie­der kul­tu­rel­le Veranstaltungen unter bestimm­ten Auflagen mög­lich. Dies haben die Veranstalter des (abge­sag­ten) Volk im Schloss Festivals zum Anlass genom­men, ein mehr­wö­chi­ges Open Air Festival am Groß-Gerauer Landratsamt zu ver­an­stal­ten.

Innerhalb kür­zes­ter Zeit konn­te ein hoch­ka­rä­ti­ges und abwechs­lungs­rei­ches Programm erstellt wer­den, das von Mitte August bis Ende September, haupt­säch­lich an Wochenenden, unter frei­em Himmel an der Kreisverwaltung ange­bo­ten wird.

Durch die Corona-Beschränkungen sind vor allem Künstler*innen sowie gene­rell die Veranstaltungsbranche mas­siv betrof­fen. Zeigte die Teilnahme an der bun­des­wei­ten Aktion „Night of Light“ bereits gro­ße Solidarität, möch­te der Kreis Groß-Gerau durch meh­re­re Veranstaltungen Taten fol­gen las­sen und im Sinne einer posi­ti­ven wirt­schaft­li­chen Weiterentwicklung der Branche ein Zeichen set­zen .

Außerdem soll durch das Festival „AMTLICH!“ wie­der eine ech­te Liveatmosphäre geschaf­fen wer­den, abseits von Livestreams und Konzerten vor Autos. Kein Format kann den direk­ten Kontakt zwi­schen Kulturschaffenden und Publikum erset­zen. Die „Volk im Schloss“-Macher haben in den letz­ten Wochen und Monaten die gro­ße Sehnsucht von Künstler*innen und Publikum nach sol­chen Erlebnissen ver­spürt.

Innerhalb weni­ger Tage ent­stand so aus einer Idee ein mehr­wö­chi­ges Kulturprogramm das sich wahr­lich sehen las­sen kann. Neben inter­na­tio­nal und natio­nal bekann­ten Künstler*innen gibt es eine ech­te Weltpremiere zu erle­ben. Dazu tre­ten auch immer wie­der regio­na­le Größen „am Amt“ auf.

Das Festival beginnt am 13. und 14. August mit einem exklu­si­ven Gastspiel von Justin Sullivan. Der Sänger und Kopf der legen­dä­ren New Model Army woll­te in die­sem Jahr mit sei­ner Band aus­gie­big das 40-jäh­ri­ge Bandjubiläum mit Konzerten in ganz Europa fei­ern. Dann mach­te Corona alle Pläne zunich­te. In einem Telefonat begeis­ter­te sich der Brite schnell für 2 Soloshows in Groß-Gerau. Diese wer­den in die­sem Jahr die ein­zi­gen Liveauftritte des Sängers sein. Das Vorprogramm bestrei­tet Giuseppe Porrello aka GASTONE. Karten kos­ten 19 Euro im Vorverkauf.

Am 15. und 16. August prä­sen­tiert die BüchnerBühne Riedstadt eine äußerst moder­ne Revue. Unter dem Motto „Büchner goes Hip Hop – Die Welt so alt“ gibt es Büchner-Texte in neu­em Gewand zu hören (15 Euro VVK).

Am 21.8. kom­men Fans von Poetry-Slam und Comedy auf ihre Kosten. Mit Quichotte, Johannes Floehr und Patrick Salmen gas­tiert das Beste, was die­se Szene der­zeit deutsch­land­weit zu bie­ten hat auf der Groß-Gerauer Sommerbühne. Quichotte war die gro­ße Publikumsüberraschung bei Volk im Schloss 2019. An die­sem Abend bringt er sei­ne guten Kumpels mit. Patrick Salmen ist unter ande­rem Deutscher Meister im Poetry Slam (16 Euro VVK).

Laut und rockig wird es am 22.8., wenn mit Hole Full Of Love eine der welt­weit bes­ten AC/DC-Tributebands die Bühne betritt. Im Vorprogramm wer­den die Dirty Fingers mit par­ty­taug­li­chen Songs ordent­lich ein­hei­zen (18 Euro VVK).

Eine Woche spä­ter (28.8.) fes­seln und ani­mie­ren die Rüsselheimer KHARMA. Oft gehör­te Pop- und Rockklassiker in eige­nen, zeit­lo­sen Versionen. Die Band ist eine aus­drucks­star­ke Alternative abseits des Mainstream, bei der es viel Neues und Spannendes zu ent­de­cken gibt. Charismatische Stimmen, geschmack­vol­le Soundscapes und rol­len­de Grooves (13 Euro VVK).

Am 29.8. kommt es zu einem Wiedersehen mit den famo­sen Zucchini Sistaz. Mit Netzstrümpfen und fal­schen Wimpern kata­pul­tie­ren die drei fre­chen Damen in die gol­de­ne Swing-Ära. Dreistimmig sin­gen sie Big-Band-Klassiker in hals­bre­che­ri­schen Minimalinterpretationen. Mit Frische, Verve und einer gro­ßen Leidenschaft für ihr Publikum wett­ei­fern die drei Ladies im Zeichen der guten Unterhaltung – wobei eine ordent­li­che Prise Situationskomik nicht feh­len darf (18 Euro VVK).

Weiter geht es eine Woche (5.9.) mit FROLLEIN SMILLA. Die sie­ben­köp­fi­ge Berliner Kombo lässt sich nur schwer in ein Genre zwän­gen: fun­ki­ge Gitarre, roman­ti­sches Akkordeon, swin­gen­de Drums, und kraft­vol­le Bläser,  rau­chi­ger Soulgesang oder vier­stim­mi­ge Balladen, Jazzpiano oder wil­de Piratenchöre. Ohrwürmer und Überraschungen sind garan­tiert (16 Euro VVK)!

Am Sonntag, 6.9., gas­tie­ren die Senkrechtstarter der deut­schen Festivalszene gleich zwei Mal. Das Zauberduo Siegfried und Joy ver­zau­ber­te zuletzt nicht nur das Publikum bei aus­ver­kauf­ten Solo-Shows. Auch auf Festivals (u. a. Volk im Schloss 2018) oder als Gewinner des Merlin-Zauber-Slam-Awards. Tiger auf der Bühne haben die bei­den nicht nötig, viel­mehr wer­den sie dort selbst zu wel­chen. Abrakadabra – Bühne frei für Siegfried & Joy! Um 15 Uhr für Kinder ab 5 Jahren (8 Euro VVK) und um 19 Uhr die gro­ße Zaubershow für Erwachsene (18 Euro VVK).

Eine exklu­si­ve Weltpremiere gibt es am 8. und 10.9. zu erle­ben. Die deut­sche Kabarettlegende Thomas Freitag prä­sen­tiert sein nagel­neu­es Bühnenprogramm „Hinter uns die Zukunft“.

Am nächs­ten Tag (11.9.) wer­den MOLLY ALONE ech­te Pubstimmung ans Landratsamt brin­gen. Pubsongs and more. Dazu im Vorprogramm der aus­tra­li­sche Ausnahmemusiker Tim McMillan mit Rachel Snow (12 Euro VVK).

Rockmusik is not a crime – so das Motto der ältes­ten Newcomerband der Welt – ELFMORGEN am Samstag, 12.9.  Lauter Sound irgend­wo zwi­schen Punk, Rock, Pop, irgend­was zwi­schen rot­zig und frech sowie jede Menge Blödsinn. Im Vorprogramm „Der flot­te Totte“. Neben sei­ner Beschäftigung als Mitglied der Monsters of Liedermaching tourt er auch solo und singt selt­sa­me Lieder für Pogotänzer mit Zuhörbereitschaft (16 Euro VVK).

Am Freitag, 18.9., wird die BüchnerBühne Riedstadt eine Special-Corona-Crazy-Show prä­sen­tie­ren. Ein Angriff auf Ihre Lachmuskeln im Minutentakt. Drama, Slapstick & Komödie – Pop, Musical & Volkslied (15 Euro VVK).

Das Abschlusskonzert bleibt fest in Groß-Gerauer Hand. Am 19.9. ent­füh­ren THE CHAIN in die musi­ka­li­sche Welt der legen­dä­ren Fleetwood Mac. Die Band um Barbara und Gerhard Wiebe hat sich zum Ziel gesetzt, die zeit­lo­sen und gran­dio­sen Hits der Kult- Band Fleetwood Mac auf ihr eige­ne Weise zu covern. Mit einer gro­ßen Nähe zum Original, aber ohne zur Kopie zu wer­den (13 Euro VVK).

Neben der Programmplanung ist es für die Veranstalter auch eine beson­de­re Aufgabe, die erfor­der­li­chen Hygienerichtlinien beim Festival umzu­set­zen. So wird es bei allen Einzelveranstaltungen aus­schließ­lich Sitzplätze unter Einhaltung der gesetz­li­chen Mindestabstände geben. Die Anzahl der erhält­li­chen Tickets ist streng limi­tiert. Alle Besucher*innen müs­sen bei Betreten der Veranstaltung ihre per­sön­li­chen Daten hin­ter­le­gen. Um Wartezeiten zu ver­kür­zen, wer­den Besucher*innen gebe­ten, den Erfassungsbogen auf der Website www.kreisgg.de down­zu­loa­den und am Veranstaltungstag aus­ge­füllt mit­zu­brin­gen.

Trotz zahl­rei­cher Beschränkungen, wol­len die Veranstalter (Kreiskulturbüro und BüchnerBühne Riedstadt) für eine beson­de­re Wohlfühlatmosphäre sor­gen.

Karten für die ein­zel­nen Veranstaltungen sind ab 3. Juli, 12 Uhr, über www.reservix.de erhält­lich.

Weitere Infos zu den ein­zel­nen Veranstaltungen gibt es auf https://www.facebook.com/amtlichdasfestival/

Das Festival fin­det im Rahmen des Kultursommers Südhessen statt und wird geför­dert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und unter­stützt von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.