Responsive image

Ein Paradies für Kinder! Volk im Schloss mit bun­tem Programm.

Ein wah­res Paradies für Kinder ver­spricht das dies­jäh­ri­ge Volk im Schloss Festival zu wer­den. Für Samstag (24.8.) und Sonntag (25.8.) haben sich die Veranstalter wie­der ein viel­sei­ti­ges Kinderprogramm aus­ge­dacht.

Gleich zwei musi­ka­li­sche Highlights ste­hen für die Kids in die­sem Jahr Auf dem Programm. Für Samstag, 17 Uhr, rei­sen Rabauken & Trompeten extra aus Kiel ins Groß-Gerauer Schloss Dornberg, mit dem kla­ren Ziel, die Kindermusik ordent­lich auf­zu­pep­pen. Holmer, Lasse und Marco machen Musik für alle coo­len Kids. Aber auch für Eltern, Omas und Opas; für alle – und somit ganz im Sinne des Festivals „Volk im Schloss – Das Festival für ALLE!“ Die Musik dreht sich um die wich­tigs­ten Themen der Kids: Spiel, Spaß, das Großwerden und vor allem jede Menge Kinderdisco. Denn bei den Rabauken geht’s immer ordent­lich ab! Das gefällt übri­gens auch TV-Koch Steffen Henssler, der das Trio als Live-Band bei sei­nen Kinderkochshows dabei hat. Da ist abso­lu­te Live-Action für alle Kids von 3 bis 13 garan­tiert!

Dr. Heppel, Mr. Morten und Magic Herbert zei­gen als Hammer am Strand eine pro­fes­sio­nel­le Mischung aus gekonn­ter Jonglage und Comedy. Sie gehö­ren zu den Meistern, wenn es dar­um geht, Dinge durch die Luft zu wir­beln.

Am Sonntag ist ab 11 Uhr die Zappeltiershow von Frank und sei­ne Freunde zu erle­ben. Ein Zappeltier sitzt nie­mals still, des­halb tourt es neben den „Frank & sei­ne Freunde“-Live-Shows auch allei­ne durch Deutschland und begeis­tert gan­ze Familien. Die „Zappeltiershow“ ver­spricht über­all eine Menge Spaß und Bewegung wäh­rend der Bühnenshow. Begleitet wird das Zappeltier von einer Animateurin, die gekonnt durch das „Frank & sei­ne Freunde“-Programm führt. Das Zappeltier wird in Groß-Gerau von ver­schie­de­nen Freunden beglei­tet. Gemeinsam mit dem Zappeltier und sei­nen Freunden kön­nen die Kinder zu den belieb­ten Songs tan­zen und sin­gen.

Es war ein­mal, es wird ein­mal, es gibt kein Wenn und kein Vielleicht.“ Oliver Kai Müller spielt an bei­den Tagen Geschichten im Märchenzelt, von Hier und Da und frem­den Welten, von Mäusen und Menschen und muti­gen Helden.

Während die Erwachsenen im Biergarten ent­span­nen, in Liegestühlen träu­men oder dem Kulturprogramm lau­schen, bie­tet die Kinderkrippe Nestflüchter e. V. Kinderschminken im Spielgarten an. Dort model­liert Rita Wiebe aus Luftballons fan­tas­ti­sche Figuren für die Kids. Die Ballonfiguren dür­fen natür­lich mit nach Hause genom­men wer­den. Bei der Kinderbetreuung des Vereins Auszeit kön­nen vie­le aus­ge­fal­le­ne Spiele aus­pro­biert wer­den. Riesen-Jenga, Riesen-Vier-Gewinnt, Leitergolf, Wikinger-Schach und Wurfspiele sind nur eini­ge Spiele, die auch bei vie­len Erwachsenen das Kinderherz wecken. Und für frisch­ge­ba­cke­ne Eltern und deren Babies gibt sogar eine geschütz­te Wickel- und Stillzone.

Erstmals wird sich die Musikschule Groß-Gerau am Festival betei­li­gen dort kön­nen nicht nur Kinder zahl­rei­che Musikinstrumente aus­pro­bie­ren.

Unter dem Motto „Mein Festival – mein Shirt“ kön­nen sich die Festivalbesucher ihr eige­nes Souvenirshirt nach eige­nen Wünschen vor Ort selbst gestal­ten und bedru­cken las­sen.

Und wenn die Kinder zwi­schen all den Angeboten eine Pause brau­chen, gibt es lecke­res Eis, süße Pfannkuchen, selbst­ge­mach­te Limonaden sowie erfri­schen­de alko­hol­freie Cocktails wie z. B. den „Drachenzähmer“ und das „klei­ne Einhorn“.