Responsive image

Dämonen im Schlosshof

Traditionell wird das Festival „Volk im Schloss“ mit der Premiere eines Theaterstücks der BüchnerBühne Riedstadt eröff­net. In die­sem Jahr ent­führt Christian Suhr mit sei­nem Ensemble die Besucher im Spiel ins benach­bar­te Frankfurt am Main, wenn er am Freitag, 23. August, ab 19.30 Uhr, „Der Park“ von Botho Strauß auf der Dornberger Schlossbühne prä­sen­tiert.

Titania und Oberon, die Liebesgötter aus Shakespeares „Sommernachtstraum“, fin­den sich im 21. Jahrhundert in einem ziem­lich ver­dreck­ten Stadtpark der Rhein-Main-Metropole wie­der. Dort bemü­hen sie sich, den Menschen ero­ti­sche Lust, Sinnlichkeit und Poesie zu über­brin­gen. Ihr Zauber ver­fängt jedoch nicht mehr: Die Welt ist lie­bes­un­lus­tig gewor­den, und auf die hek­ti­schen, ganz mit sich beschäf­tig­ten Zeitgenossen wir­ken die Naturgeister eher wie Freaks und Spinner.

Die Realpolitik des Alltags behält in den moder­nen Liebesbeziehungen mensch­li­cher Paare die Oberhand, und schein­bar müs­sen sich auch Titania und Oberon ihr beu­gen. Doch ein selt­sa­mes Wesen gibt die Hoffnung nicht auf. Oberons Handlanger Cyprian pro­du­ziert näm­lich sin­nen­ver­wir­ren­de Amulette, die man als Modeschmuck unter die Leute brin­gen kann: kein „Kitschsouvenir aus irgend­ei­nem Sektenshop“, son­dern veri­ta­ble Fruchtbarkeitsdämönchen, die es in sich haben.

Die Besucher dür­fen sich auf zwei unter­halt­sa­me Stunden freu­en. Gespannt sein darf man auch auf zahl­rei­che Schauspieler und Schauspielerinnen, die erst­mals im Ensemble der BüchnerBühne zu erle­ben sind. Besetzung: Oliver Kai Müller, Mélanie Linzer, Alexander Valerius, Maximilian Wex, Aylin Kekec, Hannah Bröder, Leonard Schärf, Charlotte Wollrad und Bastian Hahn.